Nov 10, 2016

Posted by in ATHLETEN, Geschäft | Comments Off on Gigathleten stehen bereit

Gigathleten stehen bereit

  1. Gigathleten stehen bereit
  2. Alt Bundespräsident Adolf Ogi gibt am nächsten Montag um 6.00 Uhr auf der Arteplage in Yverdon den Startschuss zum einwöchigen Expo-Gigathlon.

images-6Gigathlon – 163 Single-Gigathleten versuchen in sieben Tagen innerhalb der Zeitlimite 1477 Kilometer und 21 000 Höhenmeter in fünf Disziplinen zurückzulegen. Der Gigathlon besteht aus den Disziplinen Schwimmen, Mountain-Bike, Rennvelo, Inline-Skating oder Rollstuhlfahren und Laufen. Sechs Frauen und 157 Männer wagen sich an die Ultra-Distanz über sieben Tage. Die Anforderungen für die Single-Teilnehmer suchen ihresgleichen. Sie sind mit einem siebenfachen Ironman vergleichbar.

david-weirIn der vierten Etappe von Locarno nach Samedan sind beispielsweise 3,5 km Schwimmen, 20 km Inline-Skating oder Rollstuhlfahren, 124 km Radfahren (über die Pässe Splügen und San Bernardino) sowie 26 km MTB und 26 km Laufen zu bewältigen. Die tiefste Wassertemperatur der Austragungsstätten beträgt derzeit 15 Grad (Davoser See). Die fünfte Etappe wird die Gigathleten am 12. Juli nach Frauenfeld führen. Von Frauenfeld aus wird am nächsten Morgen die 6. Etappe in Richtung Luzern in Angriff genommen. 9799 Multisportler aus elf Nationen meldeten sich bis zum Meldeschluss für die Teilnahme am Expo-Gigathlon an. Neben den Einzel-Gigathleten über die Ultra-Distanz sind auch Einzel-Gigathleten im Rahmen einer Etappe sowie täglich zwei Kategorien von Fünferteams am Start.
Bei beiden müssen mindestens zwei Frauen dem Fünferteam angehören. In der einen Kategorie müssen immer die gleichen fünf Athleten starten, um im Endklassement aufzuscheinen. In der anderen Kategorie kann das Team täglich mit neuer Zusammensetzung starten, also mit maximal 35 Gigathleten teilnehmen.

  1. Familienväter sind die Favoriten

images-5Bei den Männern sind die beiden Familienväter Rod Raymond (37, USA) und Urban Schumacher (38, Uster) die beiden Haupt-Siegesanwärter. Raymond gewann den vorletzten, Schumacher den letzten Gigathlon. Beide Anlässe waren jedoch «Tages»-Events. Schumacher hat sich mit ausgeklügelter Ernährung und Regenerationsmassnahmen vorbereitet. Der mental als aussergewöhnlich stark geltende Raymond hat schon Erfahrung in diversen Mehrtages-Ausdauerprüfungen gesammelt. Ein anderer prominenter Single-Teilnehmer ist Andrea Clavadetscher (Lie), der im Vorjahr das legendär harte Rad-Coast-to-Coast-Rennen «RaceAcrossAmerica» gewinnen konnte.

«Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand als Einzel-Athlet das Ziel erreichen wird», meint der Team-Starter und Weltklasse-Mountain-Biker Thomas Frischknecht, der 1996 in Atlanta Olympia-Silber gewann. Etappen-Kontrollschluss für die Einzelstarter ist jeweils um Mitternacht. Doch bereits um 5.00 Uhr in der Früh muss für die folgende Etappe wieder eingecheckt werden. Wie bei den Männern sind auch im Frauen-Feld zwei Athletinnen zu favorisieren: Brigitte Röllin (Schaffhausen, 43) und Karin Hiss (Muttenz, 37). Röllin gilt als eine Schweizer Langdistanz-Triathletin der ersten Stunde. (si.)